Herbstkonzert 2017

 

Gelungenes Abschlusskonzert des ausscheidenden Dirigenten beim Harmonika Verein IIshofen

 

 

Das letzte Konzert des scheidenden Dirigenten Siegmund Riedinger fand am 18.11.2017 in der ausverkauften Stadthalle Ilshofen statt. Weit über 300 Besucher verfolgten ein dynamisches und abwechslungsreiches Programm und auch der neue Dirigent konnte sich präsentieren. Die Moderation hatte Petra Nölle übernommen und die von Thomas Nölle auf der Bühne ablaufenden Präsentationen von Bildern, passend zu den Musikstücken, ließen das Publikum in das Konzert eintauchen, so dass Zeit und Raum vergessen werden konnten.

Natürlich wurde bei einem Konzert, das zum letzten Mal in der Verantwortung Siegmund Riedingers stand, mehr geredet als sonst, neben einer Laudatio des Vereins gab es auch eine Ansprache des Bürgermeisters Wurmthaler. Aber dennoch stand die Musik im Vordergrund und es ging auch gleich los mit lateinamerikanischen Rhythmen, die bereits vor 26 Jahren, beim Start von S. Riedinger als Dirigent, eingeübt wurden. Die Wiedereinsteiger und die Schüler Micha Weidner und Philipp Junker folgten mit kurzweiligen Stücken, die die Zuschauer in gute Laune versetzten.

Dann übernahm das erste Orchester und es ging von China (A legend from Yao) nach Großbritannien (Tanz der Mäuse auf dem Speicher) – hier war es das Experimentelle, das beim Publikum Erstaunen ausgelöst hat, weil dieser 2. Satz aus dem Werk „Eine Nacht auf Castle Hill“ zeigte, dass man das Akkordeon auch als Rhythmusinstrument und Resonanzkörper nutzen kann! Es folgten zwei sehr emotionale Stücke, nämlich Ti voglio bene (ich habe dich lieb) und Para una despedida (für einen Abschied). Schließlich dirigierte zum Abschluss des ersten Teils der neue Dirigent Mihajlo Rajković „Fluch der Karibik“.

Im zweiten Teil des Abends standen musikalische Erzählungen wie „an fernen Ufern“ von Hans Zander, der „Caravan Song“ von Mike Batt und „Silva Nigra“ - Szenen aus dem Schwarzwald - von Markus Götz auf dem Programm.

Zwei Stücke wurden mit Gesang begleitet, nämlich Gabriellas Song aus dem Film „Wie im Himmel“ von Martina Köhler und bei „Cat Stevens in Concert“ übernahmen Alice Buresova und Jürgen Lochner den Text. Sehr dynamisch und mit den flinken Fingern von Mihajlo Rajković war Flick Flack von Albert Vossen zu hören.

 

Die Zusammenstellung des Konzertes, das Niveau der Darbietungen und damit auch das Können des Orchesters mit seinem Dirigenten Siegmund Riedinger veranlasste das Publikum zu stehenden Ovationen, so dass das Konzert erst nach drei Zugaben beendet war. Der Vorsitzende Jochen Ritz betonte zum Abschluss noch einmal die besondere Bedeutung dieses Konzertes und stellte heraus, dass die Veränderungen mit dem neuen Dirigenten verheißungsvoll sind, auch wenn die Fußstapfen von Siegmund Riedinger recht groß sind.Nach einem insgesamt gelungenen Programm wurde in der „langen Akkordeonnacht“ bei Gulaschsuppe und Getränken nicht nur das Konzerterlebnis in gemütlicher Runde ausgetauscht.

 

Traditionell finden während des Herbstkonzertes die Ehrungen der Mitglieder statt und es wurden dieses Jahr folgende Mitglieder geehrt:

 Vereinsehrungen:

  • 5 aktive Jahre im Verein: Friedrich Bähr, Heinz Blumenstock, Karin Hack, Alfred Nölp
  • 10 aktive Jahre im Verein: Manuela Gaggstatter, Steffen Maier, Laura Meuser,
  • 15 aktive Jahre im Verein Julian Neuppert
  • 20 aktive Jahre im Verein Martina Köhler
  • 25 aktive Jahre im Verein Sabine Rupp
  • 30 aktive Jahre im Verein Kerstin Kettemann und Barbara Lehmann
  • 35 aktive Jahre im Verein Susanne Draxler

Ehrungen vom Deutschen Harmonikaverband (DHV):

  • 5 Jahre mit Urkunde: Heinz Blumenstock, Karin Hack und  Friedrich Bähr
  • 10 Jahre mit Urkunde und DHV-Nadel in Silber: Laura Meuser
  • 20 Jahre mit Urkunde und silberner Ehrennadel: Martina Köhler
  • 30 Jahre mit Urkunde und goldener Ehrennadel: Barbara Lehmann und Kerstin Kettemann

Der Verein freut sich, dass Siegmund Riedinger und Ilona Dorn zu seinen Ehrenmitgliedern ernannt werden konnten.

Geehrte Mitglieder von links: Julian Neuppert, Susanne Draxler, Martina Köhler, Sabine Rupp, Manuela Gaggstatter, Kerstin Kettemann, Laura Meuser, Heinz Blumenstock, Karin Hack, Alfred Nölp, Barbara Lehmann, Steffen Maier. Oben rechts der Vorsitzende Jochen Ritz und rechts außen Giesela Stahl vom DHV.

Weitere Bilder finden sich in der Galerie - Bilder 2017

Ilshofener Herbst

 

Ein besonderer Anziehungspunkt des letzten September Wochenendes war der Ilshofener Herbst. Neben viel Ton- und Keramikkunst, Ausstellungen, Stadtlauf und Flohmarkt und weiteren Attraktionen war der Marktplatz am Rathaus mit den Angeboten zum Essen und Trinken dank des guten Wetters gut besucht. Dieses schöne Wetter, die guten Angebote und die Freude Bekannte und Freunde zu treffen haben dafür gesorgt, dass alle Kuchen, Gulaschsuppen, viele Liter Kaffee und Bier und einige Kisten weitere Getränke verkauft werden konnten.

 

Der Kuchen wurde zu 100% aus Spenden beigetragen und hat für eine enorme Vielfalt gesorgt, so dass für jeden Geschmack etwas dabei war. Ohne die Spenden würde ein solches Fest nicht funktionieren, deshalb möchten wir an dieser Stelle allen aktiven Helfer/innen herzlich danken. Die Kuchenbäcker/innen, den Helfer/innen in den Verkaufsständen und all denjenigen Freiwilligen die durch ihren Einsatz dafür gesorgt haben, dass die Veranstaltung so erfolgreich werden konnte.

 

In diesem Jahr konnte das erste Orchester nicht spielen, aber beim Herbstkonzert am 18. November 2017 in der Stadthalle Ilshofen wird ein abwechslungsreiches Programm geboten. Hierfür hat nun auch der Vorverkauf der Karten begonnen. Informationen dazu auf der Homepage www.harmonikaverein-ilshofen.de, oder unter Telefon 07904 – 8478 (Herr Dorn).

 

Weitere Bilder gibt es in der Bildergalerie 2017

Probenwochenende 2017

Am 18. November 2017 findet unser Herbstkonzert in der Stadthalle in Ilshofen statt. Es wird das letzte Konzert unter der Leitung unseres langjährigen Dirigenten Siegmund Riedinger sein, der so noch einen Schlussakkord setzen wird.

Die Stücke sind ausgewählt und es muss geübt werden! Jeder, der Musik macht weiß, dass es viele Stunden braucht, um ein gute Ergebnis zu er-zielen, und bei einem Konzert geht es nicht vorrangig um Einzelleistungen, sondern um das Zusammenspiel.

 

Um ohne Störungen am Stück üben zu können wird in jedem Sommer ein gemeinsames Übungswochenende des ersten Orchesters in Rechen-berg im Landgasthof Rössle organisiert. Hier sind die Rahmenbeding-ungen für intensive Proben besonders geeignet, denn die Unterkunft passt, die Versorgung mit allem, was die Spielerinnen brauchen ist gegeben und es steht ein eigener Raum für das Orchester zur Verfügung.

So wurden auch in diesem Jahr 12 Stunden intensiv gemeinsam gespielt, verbessert, geübt und zusätzlich gaben einige Spielerinnen ein internes Mitternachtskonzert – einfach zum Spaß. Denn der Spaß an der Musik, an dem Spiel und der Gemeinschaft ist die Motivation für die Spielerinnen und Spieler ein gemeinsames Konzert zu geben und die dafür nötige Zeit für das Üben zu investieren.

Um einen guten Übergang der musikalischen Leitung zu gewährleisten war auch unser neuer Dirigent, Mihajlo Rajkovic bereits dabei, obwohl der offizielle Beginn seiner Arbeit erst ab dem 01.09.2017 sein wird.

 

Das erste Orchester nach getaner Arbeit. Einige Bilder findet ihr wieder in der Galerie. Viel Spaß.

Hüttenwochenende 2017

Am verlängerten Wochenende vom 15. bis 18. Juni 2017 hatten wir wieder unsere Mitglieder wie im Vorjahr zum Hüttenwochenende ins schöne Montafon eingeladen.

Nachdem letztes Jahr die Schmugglertour in den Bergen bei Gargellen sehr nass in einer Schlechtwetterfront endete, hatten wir hier noch eine Rechnung offen.

Zuerst stand am Freitag eine kleinere Aufwärmtour rund um Bartholomäberg, einem herrlichen Panoramaberg oberhalb von Schrunz, auf dem Programm. Am Samstag starteten wir dann zur großen Schmugglertour in der herrlichen Bergwelt von Gargellen – und diesmal konnte diese beeindruckende Tour bei bestem Wetter vollendet werden.

 

Vor der Rückfahrt am Sonntag hatten alle noch viel Spaß beim Besuch am „Bewegungsberg Golm“. Hier konnten wir mit einem „Flying Fox“ an einem Stahlseil hängend mit bis zu 70km/h über einen Stausee fliegen und anschließend mit der Sommerrodelbahn ins Tal hinab rauschen.

Alle Beteiligten hatten viel Spaß bei diesem spannenden und ereignisreichen Wochenende und nächstes Jahr soll es wieder in die Berge gehen.

Wandertag am 11.06.2017

Am Sonntag, den 11.06.2017 blieben die Akkordeons der Spieler stehen, stattdessen wurden die Wanderrucksäcke geschultert.

Der Rundweg um Kirchberg bot mit schattigen Waldwegen und bei strahlendem Sonnenschein viele "Attraktionen" entlang des Weges. So wurden Holztiere an einem Hochsitz gesucht und mit Waldtrommel aus Baumstämmen konnte dann doch noch Musik gemacht werden. Es gab Frageschilder entlang der gesamten Strecke und Trichter mit denen Geräusche des Waldes wahrgenommen werden konnten.

Nach der 2 ½ stündigen Wanderstrecke klang der Wandertag bei der anschließenden Einkehr im Landhotel in Kirchberg aus.

Muttertagsessen am 14.05.2017

Gute Stimmung – gutes Essen – Livemusik

 

Bei gutem Wetter sind beim Muttertagsessen des Harmonika-Verein Ilshofen e.V. so viele Gäste gekommen, dass zeitweise alle Plätze im Gemeinschaftshaus in Eckartshausen besetzt waren. Entsprechend gut war die Stimmung. Das gute Essen, das dann auch bis auf den letzten Krümel verspeist wurde, die Musik der Spielerinnen der „Wiedereinsteiger“ und der Auszubildenden, die den Tag mit Akkordeonmusik über mehrere Stunden begleitet und so für die gewünschte Livemusikatmosphäre gesorgt haben und der Wettkampf beim Streichholzweitwurf lockten auch in diesem Jahr viele Stammgäste nach Eckartshausen.

Die Mitglieder des ersten Orchesters waren in der Küche, an dem Kuchen- und Dessertbüfett und der Getränkeausgabe und sorgten so für den reibungslosen Ablauf. Außerdem wurde auch in diesem Jahr der Wettbewerb des Streichholzweitwurfs ausgerichtet.

Es braucht schon einen besonderen Ehrgeiz ein Streichholz über 18 Meter weit zu werfen – und das gelang auch in diesem Jahr beim der 11. Wiederholung des Streichholzweitwurfs. Für die 59 Teilnehmenden wurde schnell deutlich, dass frühe Starter es etwas einfacher hatten, denn der aufkommenden Wind wurde im Laufe des Wettkampfes stärker, und so ein Streichholz lässt sich schnell vom Weg abbringen. Dennoch konnte der Vorjahressieger Benjamin Neuppert sein bestes Ergebnis vom Vorjahr um weitere 10 cm steigern.

 

Hier die Ergebnisse im Überblick:

Sieger bis 12 Jahre:

  1. 12,70m: Moritz Junker;
  2. 10,20m: Rebecca Ortius;
  3.   7,50m: Alexander Ortius;
  4.   7,10m: Philipp Wurst;
  5.   7,00m: Johannes Lehmann

 

Sieger bei den Teilnehmenden über 12 Jahre:

  1. 18,60m: Benjamin Neuppert;
  2. 15,50m: Friedrich Ortius;
  3. 13,60m: Hannes Weidner;
  4. 12,50m: Felix Ortius;
  5. 11,90m: Thomas Reiter

 

Alle Teilnehmenden hatten viel Spaß, auch wenn es bei einem Teilnehmer nur für minus 1 Meter gereicht hat. Auf alle Fälle konnten sich die Gewinner/innen über Gutscheine der Fa. Dunz, des Parkhotels und von Kretzschmar, sowie über Eintrittskarten zu den Burgschauspielen und zum Herbstkonzert freuen.

 

Die Gewinner/innen des Streichholzweitwurfs.

 

Jahreshauptversammlung 10.04.2017

Unter Anderem fanden Wahlen statt - hier nun der neue/alte Vorstand:

von links hinten: Jochen Ritz (1. Vorsitzender), Wolfgang Neuppert (Vertreter der Passiven), Heidi Schaffert (2. Vorsitzende), Klaus Schneider (Notenwart), Siegmund Riedinger (Dirigent);

von unten links: Sabine Rupp (Kassiererin), Petra Nölle (Schriftführerin), Bianca Koch (Kassenprüferin). Es fehlen Steffen Maier (Vertreter der Eltern) und Martina Köhler (Ausbilderin)

 

Hinweis: Das Protokoll der Sitzung findet sich im Mitgliederbereich!

 

Neue Ausbildungskurse

 

Das Lernen eines Musikinstruments ist schon eine tolle Sache: Es schult die Konzentrations- und Aufnahmefähigkeit, schult die Feinmotorik und hilft dabei Kontakte zu knüpfen und macht – ganz nebenbei – auch noch unglaublich viel Spaß. Wissenschaftliche Unterstützung erhielt „das Musizieren“ durch eine an Berliner Grundschulen durchgeführte Langzeitstudie (1992 – 1998). Die Studie tritt den wissenschaftlichen Beweis an, dass bei musizierenden Kinder und Jugendliche u.a. eine Steigerung der Lern- und Leistungsmotivation, ein bedeutsamer IQ-Zugewinn und die Kompensation von Konzentrationsschwächen festgestellt werden kann.

 

 

Die neuen Kurse für Akkordeon und Mundharmonika starten immer nach dem Herbstkonzert , es sind aber jederzeit neue Interessenten herzlich willkommen.

 

Alle Kurse finden immer montags im Schulzentrum der Hermann Merz-Schule in Ilshofen ab 16.00 Uhr statt. Übrigens, Instrumente können vom Verein geliehen werden!

 

Anmeldung und nähere Infos bei:

 

Ilona Dorn, Tel: 07904/8478

 

Siegmund Riedinger, Tel: 07062/61978

    

Aktuelles

Sie haben Anmerkungen? Sie brauchen Informationen? Schreiben Sie uns - mit einem Klick auf das Logo!

Unsere Termine 2018

Unsere Termine für da Jahr 2018 stehen nun fest und sind in unserem Terminkalender eingetragen.

Start neuer Ausbildungs-gruppen

Die neuen Ausbildungs-gruppen begannen nach dem Herbstkonzert am 20.11.2017 im Musiksaal der Hermann-Merz- Schule in Ilshofen, dort wird immer montags gelernt und geübt.

Interessierte können sich melden, ein Einstieg ist auch für Wiedereinsteiger jederzeit möglich.

 

Nähere Informationen erhalten Sie telefonisch bei:

Jochen Ritz 07904 / 7316

oder Mihajlo Rajkovic

01578 / 0989723

Der neue Dirigent stellt sich vor:

Der Harmonika-Verein Ilshofen e.V. hat seit dem 01.09.2017 einen neuen Dirigenten. Mihajlo Rajković wird dann von dem scheidenden Dirigenten Siegmund Riedinger bis zum 31.12.2017 eingearbeitet, um dann ab dem 01.01.2018 die musikalische Leitung und die Ausbildung zu übernehmen. Damit konnte der Vorstand die Dirigentensuche erfolg-reich abschließen, nachdem Siegmund Riedinger verdient in den Ruhestand treten möchte.

Wollen Sie mehr über Mihajlo Rajković erfahren? Klicken Sie auf seinen Namen. In der Rubrik: "Das sind wir" stellt er sich mit einem Interview vor!

Regionle Termine

Interesse an Veranstaltungen anderer Vereine unseres Bezirks? Klick auf´s DHV-Logo oder nachschauen unter:

myharmonica.de

Wiedereinsteiger

Wir suchen Sie!

Sie haben einmal das Akkordeonspielen gelernt? Irgendwie spielen Sie immer die gleichen Lieder? Sie haben Lust wieder ein einer Gruppe zu spielen?

Im Harmonika Verein Ilshofen gibt es diese Gruppe der sog. Wiedereinsteiger.

Kommen Sie ganz unverbindlich vorbei - die Gruppe trifft sich jeden Montag um 18:15 Uhr im Musiksaal der Hermann-Merz-Schule Ilshofen.

Oder vereinbaren Sie einen Termin mit Ilona Dorn:

Telefon 07904-8478

E-Mail: i.dorn@t-online.de

Letzte Aktualisierung

06.01.2018